Drucken

Zeolith

 

Zeolithe sind Gerüstsilikate, die wegen ihrer besonderen physikalischen Eigenschaften große technische Bedeutung haben. Zeolith Stufen sind beliebte Sammlerobjekte. Der Name Zeolith bedeutet 'Kochstein' (griech. zein = kochen, lithos = Stein). Viele Zeolithe haben sehr komplexe chemische Strukturen, über die nicht immer Einigkeit besteht. Diese Strukturen aus unendlich verknüpften Silicium – Tetraedern sind bei Zeolithen besonders weitmaschig und locker, so dass in den entstehenden Hohlräumen große Kationen und besonders Wassermoleküle (Zeolithwasser) Platz finden. Eine lockere Bindung macht die Kationen austauschbar, das Zeolithwasser wird schon bei mäßigem Erhitzen wieder abgeben, ohne dass das Alumosilikat - Gerüst zusammenbricht. Das verlorene Wasser kann wieder aufgenommen werden ('Kochstein'). Richtung und Größe dieser Hohlräume sind abhängig vom Mineral. Alle Zeolithe verfügen durch die Hohlraumstrukturen über eine sehr große innere Oberfläche.

Wegen ihrer Fähigkeit, Wasser wieder aufzunehmen, werden Zeolithe zur Trocknung eingesetzt. Die lockere Gitterstruktur der Zeolithe ermöglicht ihre Verwendung als 'Molekularsieb' für die technische Fraktionierung von Gasen und Gasgemischen. Zeolithe haltent nur bestimmte Moleküle in ihrer Gitterstruktur, wobei die aufgenommenen Bestandteile bei Erhitzung wieder abgegeben werden und so in reiner Form gewonnen werden können. Zeolithe werden als Ionenaustauscher eingesetzt: so können sie in hartem Wasser Calcium – Ionen durch Austausch gegen Natrium – Ionen aufnehmen. Calcium – gesättigte Zeolithe können danach wieder regeneriert werden.

Stellerit_in_Druse_1-1sa

Nach äußeren Kennzeichen werden die über 45 Mitglieder der Zeolith – Familie in drei Gruppen eingeteilt:

  • Faserzeolithe: langprismatische Kristalle, faserige Aggregate
  • Blätterzeolithe: tafelige Kristalle, blättrige Aggregate, körnige, dichte Massen
  • Würfelzeolithe: isometrische Kristalle

 

Zeolithe entstehen vorwiegend primär in Hohlräumen und Klüften von basaltischen Vulkaniten, daneben auch sekundär als Verwitterungsprodukt aus Silikaten wie Feldspat , Gesteinsgläsern oder Tuffen. Sie können auch sedimentär als Mineralneubildung während des Sedimentationsvorgangs gebildet werden.

 

 

Nachgesagte Heilwirkungen:

Seelisch

Zeolithe erfrischen Geist und Körper und wirken regenerierend. Sie fördern die Sinneswahrnehmung. Zeolithe machen flexibel und kooperativ.

Körperlich

Zeolithe unterstützen die Entgiftung und fördern Haut, Hormonhaushalt, Wasserhaushalt und Gewebe.

 

Zeolithe werden direkt auf den Körper gelegt oder im Steinkreis verwendet.

Pflege:einmal wöchentlich unter fließendem Wasser reinigen, mit Hämatit – Ministeinchen entladen und zum Aufladen in die Morgensonne oder auf eine Bergkristallgruppe legen.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu Natrolith Handschmeichler 01

Artikel-Nr.: ERD2211-NAT-HS-01

Natrolith (Hohentwiel)  online im Erdschatz (www.natural-minerals.de) kaufen, Fotos, Bilder, Informationen, Preis, Wirkung

55,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand