Drucken

Serpentinit


Serpentinite sind eine Gruppe monomineralischer Gesteine und bestehen zum allergrößten Teil aus einem einzigen gesteinsbildenden Mineral, dem Serpentin (Serpentin ist ein Sammelbegriff für eine Mineralgruppe von Schichtsilikaten).

Vom Mineral Serpentin leitet sich auch der Gesteinsname, Serpentinit ab ab und spielt gleichzeitig auf das oft schlangenartige verwobene, grüne Aussehen der Serpentinit - Gesteine an (Serpens ist der lateinische Begriff für Schlange). Serpentinit - Gesteine bilden sich metamorph (tertiär) durch Umwandlung von Olivin, Pyroxenen und Amphibolen in ultrabasischen Gesteinen unter Beteiligung und Bindung wässriger Fluide. Die Bildungstemperaturen liegen zwischen 100°C bis 550°C – 700°C (abhängig vom herrschenden Druck). Dieser Umwandlungsvorgang wird als Serpenitisierung bezeichnet und läuft unter Bedingungen, wie sie z.B. im Mittelozeanischen Rücken vorhanden sind, ab. Während der Serpenitisierung werden große Mengen Wasser im umgewandelten Gestein gebunden. Damit hat dieser Gesteinsbildungsprozess einen bedeutenden Einfluss auf den Wasserhaushalt der Erde. Die Serpentinite an der Erdoberfläche wurden aus größerer Tiefe emporgehoben und unterlagen starken Metamorphosegraden und tektonischen Einwirkungen.

Serpentinit Cabochon Serpentinit

Serpentinite sind meistens grün mit verschiedenen Farbnuancen, von hellgrün über kräftig grün bis schwarzgrün, können jedoch auch rotbraun bis dunkelbraun sein.

Die Struktur der Serpentinite entsteht durch die komplexen tertiären Prozesse ihrer Bildung. Serpentinite können schlangenartig, gebändert, knotig und gewellt (Opholitische Struktur) und durch tektonische Prozesse brekzienartig zerschlagen und verkittet sein (Brekzienstruktur).

Der Prozess der Serpenitisierung durchläuft mehrere Phasen. Im Korngefüge von Olivin entstehen Risse in den einzelnen Körnern und abhängig von Druck und Temperatur entstehen dünne Häutchen aus Chrysotil, die sich faserartig in Ihrer Umgebung ausbreiten. Die Struktur der Gesteine verändert sich, es bilden sich Hohlräume, die von Lizardit und Chrysotilfasern ausgekleidet werden. Es bildet sich feinstverteilte Magnetitkristalle. Zusätzlich kann blättriges Antigorit entstehen. Als nächste Stufe wandeln sich die Orthopyroxene um und werden von Adern aus Serpentiniten umschlossen. In weiteren Stufen bei veränderten Drücken und Temperaturen kann der Prozess durch die vollständige Umwandlung der Orthopyroxene und schließlich der vollständigen bis teilweisen Umwandlung der Antophyllite und Klinopyroxene fortschreiten. Es bilden sich neben Serpentinen weitere, neue Begleitmineralien (Magnetit (Bei hohem Magnetitanteil in den Serpentiniten können Magnete auf das Gestein ansprechen), Hämatit, Calcit, Talk, Aktinolith, Nephrit, Andradit, Amianth) und Begleitgesteine (Chloritschiefer, Talkgescheine, Amphibolschiefer).

Lizardit  Serpentinit mit Chrysotil 

Die Minerale der Serpentine sind basische Magnesiumsilikate aus Mineralklasse der Schichtsilikate. Der Name Serpentin stammt von lateinisch ‚Serpens’ = Schlange. Im Mittelalter wurde Serpentin als Mittel gegen Schlangengift verwendet. Er wird als ‚Jade’ seit Jahrtausenden verarbeitet und gilt als Schutzstein.

Serpentine bilden keine Kristalle. Die Mineralaggregate der einzelnen Serpentinmineralien sind blättrig oder faserig. Zur Gruppe der Serpentine gehören unter anderem die Minerale Antigorit, Chrysotil, Lizardit. Im Gestein stehen die hohlen Röhrchen des faserigen Chrysotils oft senkrecht und weisen darum eine sehr typische Maschenstruktur auf. 
Silberauge ist ein Gestein aus Antigorit – und Chrysotil – Schichten.

Silberauge  Silberauge

Serpentinite sind wichtige Naturwerksteine, die in Gartenbau und Baugestaltung, sowie im Küchenbereich und als Dekosteine Verwendung finden.

Chrysotilhaltige Serpentinite enthalten Asbestfasern und dürfen in Deutschland nicht mehr verwendet werden. Sie wurden als feuerfestes Asbestgewebe und Baumaterial und als Isolationsmaterial in Kälte- und Wärmetechnik verwendet. Ungeschliffene Steine mit Chrysotileinlagerungen sollten unter Verschluss aufbewahrt werden. Sinnvoll ist das Tragen einer Staubmaske beim Hantieren mit den Steinen. Verschliffene Steine (Trommelsteine, Cabochons, Perlen) gelten dagegen als ungefährlich (Untersuchungen des Gewerbeaufsichtsamt Regensburg) und können verwendet werden.


Visitenkarte:

Farbe

Transparenz

Mineralklasse

Formel 

Kristallsystem

Grüntöne
(hellgrün, grün, dunkelgrün, schwarzgrün),
braun, rotbraun

undurchsichtig

Gestein

Lizardit trigonal, monoklin, hexagonal
Chrysotil monoklin-rhombisch
Antigorit monoklin

Härte

Dichte

Bruch

Spaltbarkeit

Glanz

2 - 3,5 (Serpentine)

2,5 - 3,5 (Serpentine)

muschelig, splittrig, uneben

vollkommen

-

 

 


Nachgesagte Heilwirkungen der in Serpentinit enthaltenen Hauptmineralien (Serpentinit als Gestein wurde noch nicht steinheilkundlich untersucht):

                                                                                                                                         

Seelisch

Chrysotil:
Vermittelt Rückhalt, Zähigkeit, Selbstvertrauen. Chrysotil schützt kurz die Gefühlswelt. Chrysotil entspannt den Kontrolldrang gegenüber Anderen.

Antigorit:
Vermittelt Fürsorge und fördert Anteilnahme, Einfühlungsvermögen und Takt. Antigorit bewirkt Harmonie und Frieden, lindert Stress und Anspannung. Es hilft bei Stimmungsschwankungen.

Lizardit:
macht fröhlich, energiegeladen, lebendig, wirkt erfrischend. Er macht gelassen und entspannt und hilft neue Aufgaben anzugehen. Er schärft die Selbstwahrnehmung.

Silberauge:
Fördert inneren Frieden und hilft, sich abzugrenzen. Silberauge reduziert Aggressivität und Streitlust und mach kompromiss- und gesprächsbereit. Es hilft bei Rachegedanken und Provokation.


Körperlich

Chrysotil:
lindert Muskelverhärtung und Verhärtungen des Bindegewebes. Chrysotil hilft bei Arterien- und Venenbeschwerden. Es wird bei Lungenbeschwerden und Husten verwendet. Es hilft bei der Heilung von Hautabschürfungen und Entzündungen.

Antigorit:
reguliert die Nierenfunktion und hilft Wasser aus dem Gewebe auszuscheiden. Allgemein hilft es bei Magnesium – Mangelerscheinungen. Herzrhythmusstörungen werden ausgeglichen. Magenbeschwerden bei übersäuertem Magen werden gemildert.

Lizardit:
entgiftet über den Darm und regt die Nieren an. Er hilft für kurze Zeit tiefen Schlaf zu finden.

Silberauge:
hilft bei Regelschmerzen und -Krämpfen und Migräne. Silberauge entspannt bei Muskelkrämpfen. Herzrhythmusstören werden gemildert.

 

Serpentinit - Wirkungen werden durch direkten Hautkontakt angeregt.

Pflege: regelmäßig, bei Nachlassen der Wirkung oder vor der ersten Anwendung unter fließendem Wasser reinigen, mit Hämatit-Ministeinchen entladen und zum Aufladen auf eine Bergkristallgruppe oder in die Morgensonne legen.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu Serpentinit Rohstein 01

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-ROH-01

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

23,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Neu Serpentinit Cabochon 01

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-CAB-01

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

120,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Neu Serpentinit Cabochon 02

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-CAB-02

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

100,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Neu Serpentinit Cabochon 04

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-CAB-04

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

40,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Neu Serpentinit Scheibe 01

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-ROP-01

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

28,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Neu Serpentinit Scheibe 03

Artikel-Nr.: ERD2206-SET-ROP-03

Chrysotil mit Serpentin im Erdschatz (www.natural-minerals.de) online kaufen, informieren, Bilder, Preis

60,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand