Drucken

Spanischer Olivin

Spanischer Olivin

 

Dieser Stein ist auch unter dem Namen Chrysolith oder Peridot bekannt, er spielte in der Edelsteinmedizin der heiligen Hildegard eine wichtige Rolle. Die Härte beträgt 6,5-7, seine Zusammensetzung ist Eisen-Magnesium-Silikat. In Spanien wird er von den Zigeunern und Mauren als Schutzstein benutzt.

 

Spanischer Olivin

 

Im Jahre 1989 stieß ich bei der Mineraliensuche in Andalusien zum erstenmal auf diesen merkwürdigen Stein, der fast ausschließlich aus Olivin besteht. Ich verfolgte damals den Kontaktbereich zwischen Ultrabasiten (quarzarme, kompakte Gesteinsserien der ozeanischen Kruste) und Sedimentabfolgen der Region, in der es zahlreiche Mineralienfundstellen gibt. Dabei entdeckte ich im Gebirge zwei kleinere Steinbrüche, die vor einigen Jahrzehnten aufgegeben worden waren, und nahm einige Proben, da ich das Gestein aufgrund der eigentümlichen Struktur sehr interessant fand. Ein spanischer Geologe, der in der Gegend arbeitete, erzählte mir, daß er in den Steinbrüchen Dunit-Gestein, eingeschaltet in einer Harzburgit-Lage, kartiert hatte, was eigene Untersuchungen im mineralogischen Institut in Freiburg bestätigten.

 

Dieser Stein, der meistens zu über 90% aus Olivin besteht; wird in der magmatischen Abfolge als Dunit bezeichnet. Einzelne Partien aus dem Randbereich der Vorkommen enthalten über 10% Orthopyroxen und weisen somit eine harzburgitische Zusammensetzung auf. Charakteristisch ist der hohe Magnesiumgehalt dieser Gesteine, hervorgerufen durch den sehr hohen Forsteritanteil im Olivin.

 

Die Dunite und Harzburgite sind ein Teil des Peridotitmassivs der Serranía de Ronda, die zur Betischen Kordillere Südspaniens gehört. Die Peridotite wurden vermutlich zunächst als Teil der ozeanischen Kruste tektonisch in Bewegung versetzt. Später, während der Faltung der Betischen Kordillere, kristallisierten sie unter hohem Druck in großer Tiefe aus und drangen als bereits erstarrter, aber noch bis zu 800°C heißer und plastischer Magma-Körper in die obere Erdkruste ein. Faltungen und Ausgleichsbewegungen während der Endphase der Gebirgsbildung sowie spätere Erosion ließen die Peridotite ans Tageslicht treten. Das Alter der Gesteinsserie, in der die Spanischen Olivine eingebettet sind, liegt bei 325-350 Millionen Jahren, was dem Dinant bzw. dem unteren Karbon entspricht.

 

Spanischer Olivin

 

Die sehr organisch wirkenden Grün- und Brauntöne sind eine Folge abwechselnder Oxydation und Reduktion des im Olivin und in den Pyroxenen enthaltenen Eisens. Eindringendes Wasser in Verbindung mit Luftsauerstoff, begünstigt durch zahlreiche kleine Klüfte, wandeln das zweiwertige Eisen (grün) in dreiwertiges (braun) um. Die vielen konzentrischen Ringe dokumentieren Feucht- und Trockenperioden im regionalen Klima. Typisch für den Spanischen Olivin ist, daß er im Zentrum immer ein dunkelgrünes Auge aufweist, das den ursprünglichen, nicht oxydierten Zustand des Steins zeigt.

 

Gesägt, geschliffen und poliert werden die Stücke in meiner eigenen Werkstatt in sorgfältiger Handarbeit von einem fachkundigen Schleifer, der meine Wünsche und Anregungen berücksichtigt.

Text: Peter Peiner

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Spanischer Olivin Anhänger mit Bohrung P01

Artikel-Nr.: ERP-1807-SOV-GEB-01

Spanischer Olivin Cabochon mit Bohrung

9,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Spanischer Olivin Anhänger mit Bohrung P02

Artikel-Nr.: ERP-1807-SOV-GEB-02

Spanischer Olivin Spindel mit Bohrung

18,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Spanischer Olivin Anhänger mit Bohrung P03

Artikel-Nr.: ERP-1807-SOV-GEB-03

Spanischer Olivin Halbkugel mit Bohrung

38,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Spanischer Olivin Anhänger mit Bohrung P04

Artikel-Nr.: ERP-1807-SOV-GEB-04

Spanischer Olivin Spindel mit Bohrung

49,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Spanischer Olivin Anhänger mit Bohrung P05

Artikel-Nr.: ERP-1807-SOV-GEB-05

Spanischer Olivin mit Bohrung

79,00 *
Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand